aufstockung technisches gymnasium ellwangen

Fertigstellung 2007



 

 

 

 

 

 

1972 hat der Landkreis Aalen einen Architekten- wettbewerb für die damalige Schule in Ellwangen ausgelobt. Unter 19 Entwürfen erhielt die Arbeit des Architekturbüros Hüttche/ Scholl aus Bad Waldsee den 1. Preis, worauf auch der Planungsauftrag erfolgte. Die Schule wurde darauf 1975 - 1978 gebaut. Die einzelnen Räume und Flure wirken heute noch hell und zeitgemäß und sind

meist tagesbelichtet.     

 

Die 1. Erweiterung mit zwei Geschossen und Verbindungsbau zum Bestand wurde 2004 fertiggestellt und bezogen. Die Einrichtung eines Technischen Gymnasiums im Kreisberufsschulzentrum Ellwangen machte 2007 eine Aufstockung mit sechs neuen Unterrichtsräumen, zwei EDV- Räumen und einem Lehrerzimmer notwendig.

 

Die Aufstockung auf dem fertiggestellten Erweiterungsbau erforderte bei laufendem Schulbetrieb besondere Aufmerksamkeit, eine kurze Bauzeit, hauptsächliche Bauzeit in den Sommerferien und Verkürzung der Bauzeit durch werkseitig vorgefertigte Systeme.

 

Vor Beginn der eigentlichen Arbeiten musste das darunter befindliche Gebäude hierfür aufbereitet werden, das Entfernen der Dachabdichtung und der Attika-

Verkleidung, Freilegen der Stützenanschlusspunkte und Entfernen der Installationen auf dem Dach war notwendig.

 

Die Durchführung dieser Leistung setzte eine geeignete Witterung voraus. Während der Bauarbeiten mussten auch verschiedene Bauleistungen der technischen Gewerke in den darunter liegenden Etagen ausgeführt werden.

 

Als Rohbaukonstruktion sind Stahlstützen und Stahlunterzüge eingebaut worden, über die als Dach oder Decke Filigranbetonfertigteile gelegt und ausbetoniert wurden. Die aussteifenden Wände sind aus Halbfertigteilen welche an die

Baustelle geliefert, aufgestellt und mit Ortbeton ausgegossen wurden.

 

Mit dem Bau wurde im Mai 2007 begonnen, die Fertigstellung der Maßnahme erfolgte im Herbst 2007.